D-Jugend weiblich

24.04.2022 HT 1861 Halberstadt ./. HV Wernigerode e.V. (14 : 12)

Danke an Ralph Nehrkorn für die tollen Fotos

Zum Starten der großen Galerie-Ansicht bitte ein Foto anklicken

30.01.2022 HT 1861 Halberstadt ./. SV Wacker 09 Westeregeln (20 : 10)

Die weibliche Jugend D des HT 1861 Halberstadt hat am Wochenende mit einem Heimspiel gegen SV Wacker 09 Westeregeln die Saison fortgesetzt. Das letzte Spiel bestritten die HT- Mädchen am 16.10.2021. Diese lange Pause war den Mädchen vor allem in der 1. Halbzeit anzumerken. Zwar ging die Mannschaft durch ein Tor von Hella Dreiocker in der 3. Spielminute mit 1:0 in Führung, danach scheiterten sie aber immer wieder an der gegnerischen Torhüterin, so dass die gute Abwehrleistung nicht belohnt wurde. Über 4:2 nach 13 Spielminuten ging es beim Stand von 6:3 in die Halbzeitpause.

Für die 2. Halbzeit forderte HT- Trainer Denis Schmid weiterhin eine bewegliche, ballorientierte Abwehr, noch mehr Tempo im Umschaltspiel und Entschlossenheit bei den Torwürfen. All dies setzten die HT- Mädchen bestens um. Torhüterin Jamie Müller gab der Mannschaft den notwendigen Rückhalt und im Angriff wurden die Wurfchancen jetzt konsequent genutzt. Durch Tore vom Lena Steinmann, Emma Krüger und Emma Schmid, mit insgesamt 8 Treffern die erfolgreichste Werferin, bauten die HT- Mädchen ihren Vorsprung zwischen der 23. und 30. Spielminute von 7:5 auf 15:6 aus. Am Ende gewannen die Halberstädterinnen verdient und sicher mit 20:10.

Mit 8:2 Punkten steht die Mannschaft auf Platz 2 in der Tabelle und hat sich fest vorgenommen, um einen Medaillenplatz mitzuspielen.

HT- Trainer Denis Schmid „Die Mädchen haben viel Potential. Die Stimmung in der Mannschaft und die Einstellung zum Sport passen. Das macht viel Spaß. Der Kader könnte größer sein, aktuell sind es nur 9 Spielerinnen, daher würden wir uns über interessierte Mädchen der Geburtsjahrgänge 2010/2011 sehr freuen.

Fotos: Marco Petzoldt

16.10.2021 HSG Börde ./. HT 1861 Halberstadt (3 : 34)

09.10.2021 HT 1861 Halberstadt ./. TSV Wefensleben e. V. (20 : 8)