1. Frauen

 

Spielbericht der Frauen gegen den Tabellenführer HC Salzland 06

Spielbericht: Claudia Stein - Halberstadt, 18.05.2022

Mit nur einem Auswechselspieler traten die Damen des HT 1861 e.V. am vergangenen Samstag, den 14.05.2022 in ihrer heimischen Völkerfreundschaft gegen den Tabellenführer HC Salzland 06 an.
Trotz fehlender wichtiger Stammspielerinnen nahmen die HTlerinnen die Herausforderung an und wollten das Spiel nicht kampflos hergeben. Gleich zu Beginn überraschten Hanna Vieth und Lena Möller mit schnellen Toren und ließen die Halberstädterinnen mit 3:0 in Führung gehen. Das schnelle Laufspiel der beiden Rückraumspielerinnen Charlotte Teske und Lena Möller in Kombination mit kur-zen taktischen Wechseln mit zwei Kreisspielerinnen im Angriff verhinderte, dass sich Salzland nicht absetzen konnte. Kurz vor Pfiff in die Pause verhilf Deborah Konitzer mit einem überraschenden Hüftwurf zu einem ausgeglichenen Halbzeitstand von 13:13.
Sowohl Motivation als auch Kampfgeist waren bei den Halberstädterinnen vorhanden, den Gleich-stand wenigstens zu halten. Trotz einiger technischer Fehler im Angriff sowie Fehlpässe bei schnellen Konterangriffen konnten die beiden Außenspielerinnen Hanna Vieth und Bettina Dreiocker in gut vorbereiteten Angriffen immer wieder zum Torabschluss kommen. Diese Tore verhalfen den HTlerin-nen allerdings nur zum Abschmelzen des Rückstands zum HC Salzland. Erst in der vorletzten Sekunde war es wiederholt Hanna Vieth möglich den erlösenden Führungstreffer zum 25:24 zu erzielen. Die Freude über den erkämpften Sieg war groß. Insbesondere der starke Durchsetzungswille hat sich wäh-rend des gesamten Spiel bezahlt gemacht. Das C-Kader-Schiedsrichter-Gespann Richter, R. / Zänker brachten dem Spiel durch professionelles „schiedsen“ sehenswerte Aktionen.

Endstand: 25:24 (Halbzeit 13:13)
Weber, Möller (8), Teske (1), Konitzer (2), Stein (1), Dreiocker (2), Kühn (1), Mixdorf, Vieth  (10)


Torschützin Hanna Vieth wird nach dem Sieg gegen HC Salzland am 14.05.2022 auf Händen getragen.

 

Spielbericht der Frauen gegen den TSV Wefensleben e.V. und die SpG GWT HarzLuchse

Spielbericht: Claudia Stein - Halberstadt, 05.04.2022

Die Damen des HT 1861 e.V. waren am vergangenen Sonntag (03.04.2022) zu Gast in der Börde beim TSV Wefensleben e.V.

Der Wunsch war groß, die Niederlage aus dem Hinspiel mit einem Auswärtssieg auszugleichen. Doch schon zu Beginn des Spiels haben die Halberstädter Damen mit 3:0 hinten gelegen. Erst Julia Rieche konnte in der 7. Minute das 3:1 erzielen. Mit sehr starken Toren aus dem Rückraum von Lena Möller und der Linksaußen Annalena Ters blieb es zur Halbezeit bei einem 2-Tore-Rückstand von 11:9.

Die zweite Halbzeit wurde mit insgesamt 8 Zeitstrafen deutlich aggressiver. Die Wefenslebenerin Christin Bortfeldt kam immer wieder zum Torabschluss. Der Rückstand von 19:13 in der 46.  Minute konnte zwar durch eine sehr gute Abwehrarbeit der beiden HT-Kreisspielerinnen Charlotte Teske und Claudia Stein wieder etwas aufgeholt werden, allerdings reichte es schlussendlich nicht zum Sieg.

Endstand: 22:19 (Halbzeit 11:9)

Weber, Möller (5), Teske, Ters (2), Marby (3), Stein, Dreiocker, Rieche (5), Kühn, Mixdorf, Vieth  (4)

Aufgrund der Niederlage müssen die Halberstädterinnen ihren verdienten 3. Tabellenplatz leider wieder abgeben. In der Vorwoche (Sonnabend, den  26.03.2022) hatten die HT-Damen in der heimischen Völkerfreundschaft gegen die Frauenmannschaft der SpG GWT HarzLuchse mit 25:22 einen Sieg erzielt. Die herausragende Leistung der Aufbauspielerinnen  Lena Möller und Julia Rieche sowie der Linksaußen Annalena Ters führten zusammen mit einer guten Torwartleistung von Stefanie Mixdorf zum Erfolg.

Endstand: 25:22 (Halbzeit 12:8)

Loß, Konitzer, Teske (3), Ters (7), Marby, Möller (11), Stein, Dreiocker, Kühn (1), Fügener, Mixdorf, Rieche (3), Vieth

Die 18-jährige Lena Möller beim Torwurf aus dem Rückraum gegen Westeregeln am 05.03.2022.

05.03.2022 HT 1861 Halberstadt ./. SV Wacker 09 Westeregeln (19 : 18)

13.11.2021 HT 1861 Halberstadt ./. HSG Börde (19 : 23)

09.10.2021 HT 1861 Halberstadt ./. TSV Wefensleben e. V. (21 : 30)